IAA-Vorschau 2011: Alfa, Ford, Hyundai, Peugeot und Skoda

Skoda MissionL

Die Internationale Automobil Ausstellung 2011 rückt näher und näher, zig Hersteller haben bereits zig neue Modelle und Studien versprochen. Daher: Fünf Hersteller heute in der Vorschau.

Fangen wir bei Alfa Romeo an, die Fiat-Tochter will drei Neuheiten zeigen: Den neuen MiTo, die Giulietta und den Sportwagen-Studie 4C Concept. Der letzte dürfte am interessantesten sein, denn schon 2013 soll der kompakte Sportwagen in Serie gehen. Die Alfa Giulietta zeigt Alfa gleich in zwei neuen Versionen, mit 170 und 235 PS. Schließlich der Alfa MiTo, der ebenfalls ein paar Neuerungen bekommt, außerdem neue Motoren und Ausstattungen.

Kompakt-Limousine: Skoda die Studie MissionL

Ford hat ebenfalls schon einiges verraten, nämlich die Serienversion des neuen Ford B-Max - die Studie gab es bereits in Genf - als Konkurrent zum Meriva von Opel. Außerdem dabei: Die rassige Studie Evos Concept mit Plug-in-Hybrid. Hyundai wieder bringt die zweite Generation des kompakten i30 mit, angeblich mit einem Diesel, der unter 100 Gramm CO2 pro Kilometer emittiert.

Bei Peugeot wird es futuristisch, mit dem HX1 zeigen die Franzosen einen Sechssitzer mit Diesel-Hybridantrieb, der satte 299 PS leistet. Ebenfalls auf Diesel-Hybrid setzt der Peugeot 508 RXH, der allerdings nur 200 plus 37 PS (Diesel und Elektro) leisten wird, dafür jedoch schon 2012 in den Handel kommt.

Last but not least: Skoda. Die Tschechen ziehen ebenfalls was ganz neues aus dem Hut, nämlich die Studie MissionL. Das Concept Car ist kurzerhand eine Kompakt-Limousine, die als „seriennah“ gilt und somit demnächst schon vom Band rollen könnte. Zeit wird’s, bis 2018 plant der VW-Ableger mit 1,5 Millionen Neuwagen pro Jahr.

Bild: Skoda