Sportcoupés im Clinch: Peugeot RCZ vs. Hyundai Veloster

Sportcoupés sind im Kommen, zu den ersten Modellen rund um Audi TT oder Renault Mégane Coupé stoßen immer weitere Ideen. Ganz neu: Peugeot RCZ und der Hyundai Veloster...

Zuerst auf dem Markt war der RCZ, just folgt gerade der Veloster, beide Modelle sind rund 4,20 Meter lang. In der Karosserie verfolgen die beiden Coupés jedoch verschiedene Konzepte. Während der Peugeot RCZ auf die Linienführung eines klassischen Sportcoupés setzt, baut der Hyundai Veloster auf ein sogenanntes Shooting Brake á la VW Scirocco III, ergo ein eher untypisches steiles Heck.

Im Vergleich finden sich die Versionen Peugeot RCZ 155 THP und Hyundai Veloster 1.6, beide Coupés sind mit einem Vierzylinder-Benziner und 1,6 Litern Hub ausgestattet. Im Gegensatz zum RCZ mit Turbo kommt der Veloster ohne Aufladung daher, trotzdem scheint die Leistung mit 156 PS (RCZ) und 140 PS (Veloster) annähernd gleich.

Interessant ist schließlich auch noch das Innenraumkonzept: Ist der RCZ ein 2+2-Sitzer (und ergo eher ein reiner Zweisitzer) ist der Veloster ein echter Viersitzer, allerdings mit nur einer hinteren Tür auf der Beifahrerseite auch etwas gewöhnungsbedürftig. Wer gewinnt da wohl den Vergleich?


Sportcoupés: Peugeot RCZ 155 THP gegen Hyundai Veloster 1.6