Gepimpt: Mercedes CLS63 AMG Seven-11 by Wheelsandmore

Mercedes CLS63 AMG by Wheelsandmore

Mit dem CLS stellt Mercedes ein flottes Viertürer-Coupé der Oberklasse auf die Räder, Anfang 2011 folgte die zweite Generation. Von der gibt es selbstredend eine extrastarke AMG-Version, welche nun Wheelsandmore nachgebessert hat.

Mercedes CLS63 AMG by Wheelsandmore

Tatsächlich hat Wheelsandmore einige Pferde mehr aus dem AMG-V8 herausholen können, statt 525 oder auch 557 PS mit dem Performance-Package bringt es der Mercedes CLS63 AMG als getunte Seven-11-Version auf satte 700 Pferdestärken bei 1.100 PS - die PS-Zahl steht für die „Seven“, das gesteigerte Drehmoment wiederum für die „11“.

Mercedes CLS63 AMG by Wheelsandmore

Möglich wurde das Leistungsplus durch neue Software, Sportkatalysatoren und Abgasanlage mit Klappensteuerung (via Fernbedienung), leider scheint Wheelsandmore nicht verraten zu wollen, wie sich die mehr Pferde auf der Straße auswirken. Weder Sprint noch Spitze (Serie: 4,4 Sekunden; 250 km/h abgeregelt) des Mercedes CLS63 AMG Seven-11 hat Wheelsandmore offen gelegt, dafür aber den „Straßen-Kontakt“, nämlich dreiteilige Schmiedefelgen in 19 Zoll und mattem Schwarz sowie Continental-Walzen (255er vorn, 305er hinten).

Mercedes CLS63 AMG by Wheelsandmore

Ebenfalls in mattschwarz zeigen sich die gefrästen Spezialendrohre, die Komplettfolierung zeigt hingegen ein „Armageddon-matte-grey“ sowie den obligatorischen Wheelsandmore Racestripe in „light-matte-black“, was bei Wheelsandmore-Partner Cover EFX erledigt wurde. Das AMG-Fahrwerk hat Wheelsandmore auch noch nachgebessert und dank Fahrwerkskit um 30 Millimeter abgesenkt.

Mercedes CLS63 AMG by Wheelsandmore