625 PS: Bentley bringt offenen GT Speed Convertible zur NAIAS

Bentley Continental GT Speed Convertible

Bereits in wenigen Tagen startet das (Auto)Jahr 2013 mit der NAIAS in Detroit/Michigan (USA), nun wurde eine weitere Weltpremiere publik: Bentley präsentiert in Amerika das „schnellste viersitzige Cabrio der Welt“, nämlich...

...den Continental GT Speed Convertible mit dem bekannten (sowie optimierten) W12 aus dem neuen Bentley Continental GT Speed Coupé. Bei 625 PS und 800 Nm Drehmoment erzielt der Motor 15 Prozent mehr Reichweite bei weniger Verbrauch und Emissionen, trotzdem mutiert das Aggregat mit 14,9 l/100 km kombiniert nicht gerade zum Spritsparer, innerorts steigt der W12-Durst gar auf 22,7 l/100 km.

Bentley Continental GT Speed Convertible

Kombiniert ist der W12 mit der 8-Gang-Quickshift-Automatik von ZF, die reinen Fahrdaten sind selbst Ferrari, Porsche oder Lamborghini würdig. In nur 4,4 Sekunden sprintet der Bentley Continental GT Speed Convertible von null auf Tempo 100, nach 9,7 Sekunden zeigt die Tachonadel bereits 160 km/h, die Spitze nennt die britische VW-Tochter mit 325 km/h.

Bentley Continental GT Speed Convertible

Als „dezente sportliche Designmerkmale“ des Continental GT Speed Convertible zählt Bentley 21-Zoll-Leichtmetallräder, dunkel getönten Kühlergrill oder spezielle Endrohre auf, außerdem ist das Cabriolet zehn Millimeter tiefergelegt. Das Interieur ist mit der Mulliner Driving Specification ausgestattet, eine Nackenheizung macht „das offene Fahren auch an kälteren Frühlings- oder Herbsttagen“ reizvoll. Preise nannte Bentley noch keine, die Premiere des Continental GT Speed Convertible erfolgt am 14. Januar 2013.

Bentley Continental GT Speed Convertible

Bentley Continental GT Speed Convertible

Bentley Continental GT Speed Convertible

Bentley Continental GT Speed Convertible
Bilder Bentley