Das kleine Schwarze: Aston Martin bringt Vantage SP10 Edition

Aston Martin Vantage SP10

Die Marke Aston Martin muss wohl kaum erklärt werden, geht es um schöne und ebenso schnelle Autos, sind die Engländer ganz vorn dabei. Damit das so bleibt, bringen die Briten nun eine besondere Edition auf den Markt, den SP10!

Der ist ganz unpatriotisch in „Ceramic Grey Metallic“ statt „British Racing Green“ lackiert, was die Briten allerdings kaum stören dürfte: Im Vereinigten Königreich wird der Bolide nämlich gar nicht angeboten. Im restlichen Europa hingegen schon, und das darf sich freuen - selbst wenn das Grau eher als Schwarz erscheint.

Aston Martin Vantage SP10
Außen wie innen schwarz: Vantage SP10 Edition (Bilder Aston Martin)

Egal: Als Hommage an die eigenen Erfolge bei 24-Stunden- und VLN-Rennen in der (namensgebenden) Klasse GT4-SP10 gilt die Edition quasi als Renner für die Straße. Aufbauend auf dem V8 Vantage S bleibt es im SP10 zwar beim bekannten 4,7-Liter-V8, 436 Pferde und 490 Nm dürften jedoch allemal reichen. Immerhin ist der Sprint von null auf 100 in 4,5 Sekunden erledigt, die Tachonadel macht außerdem erst bei 305 km/h schlapp.

Neu hingegen: Statt Automatik kann der Aston Martin SP10 auch mit 6-Gang-Schaltgetriebe geordert werden, in Serie sind zudem Rückfahrkamera oder Soundsystem von Bang&Olufsen (1.000 Watt) eingebaut. Billig wird die Editions-Flunder aber kaum: 96.635 Euro soll der Aston Martin SP10 kosten - plus Steuern.

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.