Noch mal 56 PS mehr: Aston Martin bringt V12 Vantage S

Aston Martin V12 Vantage S

2005 brachte Aston Martin seinen V8 Vantage auf den Markt, 2009 folgte die V12-Version. Eben den schärfen die Briten nun noch mal nach, als V12 Vantage S brummt der Sportler über 50 Extra-PS aus seinen Auspuffrohren!

Kurzerhand hat die englische Edelschmiede ihren bekannten V12 Vantage zusätzliche Rennsportkomponenten verpasst und den Zwölfzylinder noch mehr Power entlockt. Kommt der das reguläre V12-Modell bereits auf 517 PS (380 kW) bei 570 Nm, stampft der neue Aston Martin V12 Vantage S sogar 573 Pferde (421 kW) bei 620 Nm in den Asphalt.

Aston Martin V12 Vantage S

Damit kommt der 6,0-Liter-V12 auf 56 PS und 50 Nm mehr, was die S-Version zum stärksten V12 Vantage-Renner aller Zeiten macht. Kombiniert wird der getunte Zwölfer mit dem neuen automatisierten 7-Gang-Getriebe Sportshift III, das nicht nur via Schaltpaddels am Lenkrad bedient wird, sondern auch noch 25 Kilo leichter ist.

Aston Martin V12 Vantage S

Das adaptive Fahrwerk erlaubt außerdem drei Fahrmodi (Normal, Sport, Track); neu ist ebenso eine geschwindigkeitsabhängige Servolenkung aus dem Hause ZF. Optisch zeigt sich der aufgepeppte Aston Martin V12 Vantage S schließlich mit einem Grill aus Carbon (statt Aluminium), Leichtmetallrädern in 19 Zoll und lackiert in „Graphite“ sowie jeweils schwarz lackierten Dach und Kofferraumklappe.

Fahrdaten nannte Aston Martin übrigens noch keine, der reguläre V12 Vantage schafft 305 km/h Spitze sowie den Sprint von null auf 100 in nur 4,2 Sekunden.

Aston Martin V12 Vantage S
Bilder Aston Martin

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.