300 Turbo-PS: Neuer VW Golf VII R für IAA

2002 legte Volkswagen auf Basis des Golf IV den ersten R(32) auf, der bereits 241 PS in den Boden stampfte. Mit dem Golf R 32 ab 2005 wuchs die Leistung auf 250 PS. Mit dem Golf VI R auf 270 PS. Nun folgt der nächste Coup.

VW Golf VII R

Zur IAA enthüllt Volkswagen das neue R-Modell auf Basis des aktuellen Golf VII, welcher dank 2,0-Liter-Turbobenziner 300 Pferde (221 kW) leistet. Wie seine Ahnen ist der VW Golf VII R mit Allrad ausgestattet, die Kraftübertragung erfolgt über eine manuelle 6-Gang-Schaltung oder optional 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

VW Golf VII R

VW Golf VII R: Null auf 100 in fünf Sekunden

Mit manuellem Getriebe rennt der neue Golf VII R in 5,1 Sekunden von null auf 100 km/h, mit Doppelkupplung reichen dem Wolfsburger 4,9 Sekunden. Die Spitze des R-Modells wird bei jeweils 250 Stundenkilometern eingebremst. Trotzdem schluckt der Golf R nur noch 6,9 (Doppelkupplung) respektive 7,1 Liter Super (Handschaltung), was gegenüber dem alten Modell mit 8,4 Litern immerhin 18 Prozent weniger sind.

VW Golf VII R

In Serie bietet der Renner ein um 20 mm tiefergelegtes Sportfahrwerk, deaktivierbares ESP oder Leichtmetallfelgen in 18 Zoll. Optische Besonderheiten zeigt der VW Golf R in neuen Stoßfängern und Seitenschwellern, U-förmigen LED-Tagfahrlichtern oder vier verchromten Auspuffendrohren. Schon Ende 2013 steht der neue Golf R im Handel, die Preise starten bei 38.325 Euro.

Bilder: Volkswagen