2014 mit V12: Mercedes S 65 AMG feiert Premiere in LA

Mercedes S 65 AMG 2014

Schon nächste Woche steht in Los Angeles eine der letzten großen Automessen des Jahres an, wo - Stichwort US-Markt - selbstredend etliche Premieren gefeiert werden. Mercedes hat auch gerade eine verraten, seinen neuen S 65 AMG!

Den feiert Mercedes als das „einzige High‑Performance-Automobil mit Zwölfzylinder-Triebwerk eines deutschen Premium-Herstellers“, was eigentlich schon alles verrät. Tatsächlich ist der kommenden Speerspitze der neuen S-Klasse ein V12 mit sechs Litern und Biturbo verbaut, der 630 PS (463 kW) bei 1.000 Nm auf die Räder der Oberklasse stemmt.

Mercedes S 65 AMG 2014

S 65 AMG 2014: Dritte S-Klasse mit V12-Power

Wobei: Ganz so neu ist der Mercedes S 65 AMG nicht. Bereits 2003 kam die erste Generation auf den Markt, 2006 bis 2013 folgte die zweite. Immerhin: Mit 11,9 Litern schluckt der S 65 AMG dritter Generation 2,4 Liter weniger als der Vorgänger. Trotzdem powert der V12 die Oberklasse auf bis zu 250 km/h, wo der Luxus-Bolide elektronisch abgeriegelt wird. Den Sprint von null auf Tempo 100 gelingt dem S 65 AMG sogar in nur 4,3 Sekunden.

Mercedes S 65 AMG 2014

Neben dem 6,0-Liter-V12 bietet der Mercedes S 65 AMG zudem einige weitere Highlights, die größtenteils sogar in Serie angeboten werden. Beispielsweise verfügt das AMG Sportfahrwerk serienmäßig über das „erste sehende Fahrwerk der Welt“, den „Road Surf Scan“. Zwei komplette Neuentwicklungen sind außerdem das 21 mal sieben Zentimeter große Head-up-Display mit Infos zu Geschwindigkeit, Motordrehzahl oder Gang; sowie das 6,5 mal 4,5 Zentimeter große Touchpad zur Bedienung von Radio, Telefon und Navi.

Mercedes S 65 AMG: Viel in Serie, noch mehr Optionen

Ebenfalls zur Serienausstattung zählen eine Motorabdeckung aus Carbon und Aluminium samt AMG Motorplakette, AMG Speedshift Plus 7G-TRONIC Automatik, AMG Sportparameterlenkung inklusive variabler Lenkübersetzung, AMG Leichtmetallräder in 20 Zoll mit 255er Gummis vorn und 285er hinten, AMG Sportabgasanlage oder AMG Keramik-Hochleistungs-Verbundbremsanlage mit 420-Millimeter-Bremsscheiben. Ein Clou ist außerdem die neue Lithium-Ionen-Batterie statt Starter- und Stützbatterie, die 20 Kilo Gewicht einspart.

Mercedes S 65 AMG 2014

Der Innenraum des Mercedes S 65 AMG begeistert mit Nappa-Leder, Rauten-Design, AMG Sportsitzen samt Memory-Funktion, AMG Sportlenkrad, belederter Instrumententafel und Dachhaltegriffe, Holz-Zierelementen oder weiß beleuchteten AMG Einstiegsleisten. Nach der quasi doppelten Weltpremiere auf der LA Auto Show (22.11. bis 01.12.) und der Tokyo Motor Show (23.11. bis 01. Dezember) steht der S 65 AMG - übrigens ebenso wie sein Vorgänger allein mit langen Radstand zu ordern - zum März 2014 im Handel, die Preise starten laut Mercedes bei 232.050 Euro.

Bilder: Mercedes