• warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

Schneller, lauter, cooler: edo pimpt Porsche 911/991 Turbo S

edo 911 991 Turbo S

Mit dem 991 Turbo S stellt Porsche das Spitzenmodell seiner aktuellen 911er-Reihe, was satte 560 Pferde unter der Haube bedeutet. Trotzdem geht mehr immer, wie Tuner edo competition aus Ahlen in NRW vormacht.

„Faster, louder, cooler“, titelt edo vollmundig und präsentiert den edo 991 Turbo S, der auf dem neuen Modelljahr 2014 basiert. Tatsächlich schärft edo den 991 Turbo S deutlich nach, wobei edo den Renner nicht neu erfinden, sondern lediglich vervollkommnen und je nach Wunsch individualisieren will. Jene Individualisierung zieht jedenfalls Exterieur und Interieur wie ebenso Fahrwerk und natürlich Motor ein.

edo 911 991 Turbo S

Edo 991 Turbo: Außen, innen und technisch aufgewertet

Eingebaut sind dem Renner beispielsweise speziell entwickelte Sportfedern, die den aktuellen Porsche 911 Turbo um bis zu 30 Millimeter tieferlegen. Neue Felgen fehlen ebenfalls nicht, edo setzt hier auf einen Satz einteiliger Schmiederäder in 20 Zoll, die selbstredend aus eigenem Hause stammen und ebenfalls komplett neu entwickelt sind. Bestückt sind die 20-Zöller übrigens mit Continental Force Contact oder Michelin Pilot Sport Cup 2 Reifen, vorn in 245/35R20, hinten in 305/30R20.

edo 911 991 Turbo S

Mit seinem edo competition Leistungskit züchtet der NRW-Tuner schließlich den Boxer auf 590 Pferde (434 kW) hoch, parallel steigt das maximale Drehmoment von 700 auf 780 Nm. Mit der Power unter der flachen Haube rennt der edo 991 Turbo S in nur 2,8 Sekunden von null auf 100, während die Serienversion 3,2 Sekunden braucht. Die Top Speed klettert von 318 auf 327 km/h an. Für mehr Sound sorgen schließlich wieder neu konstruierte und aus Edelstahl gefertigte Sport Endschalldämpfer samt Trimetallkatalysatoren. Abgerundet wird der edo 991 Turbo S von Features wie Gittersätze, lackierten Bremssätteln oder einem individualisierten Interieur.

edo 911 991 Turbo S
Bilder: edo competition