• warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

BMW M6 Gran Coupé: PP-Performance bringt die Gelbe Gefahr

BMW M6 RS800 Gran Coupé by PP-Performance

Mit dem M6 stellt BMW das Topmodell seiner 6er-Reihe auf die Räder, das als Coupé, Cabrio und Gran Coupé angeboten wird. Letztgenannte M6-Version hat sich nun PP-Performance vorgenommen und zum RS800 erklärt.

Schon von Haus aus ist das M6 Gran Coupé mit potenten 560 Pferden ausgestattet, trotzdem scheinen die so manchen nicht zu reichen - insbesondere PP-Performance. Kurzerhand hat der Tuner den Münchner nachgeschärft, wobei der neue Namenszusatz RS800 schon einiges erahnen lässt.

800 Pferde: BMW M6 Gran Coupé by PP-Performance

Als erstes nimmt sich PP-Performance nämlich den eingepflanzten V8-Biturbo vor, welcher mittels neuer Software, speziellen Downpipes, Akrapovic-Titan-Abgasanlage und schließlich BMC-Rennluftfilter auf satte 800 PS bei 950 Nm (Serie: 680 Nm) hochgezüchtet wird. Damit rennt das Viertürer-Coupé neuerdings auf bis zu 328 km/h Spitze (Serie: 305 km/h), womit das M6 Gran Coupé in den schnellsten BMW 6er weltweit verwandelt ist.

BMW M6 RS800 Gran Coupé by PP-Performance

Kleines Aber: Ganz billig scheint die Leistungskur nicht, 14.999 Euro verlangt PP-Performance für das Upgrade, plus Steuern. Optisch hilft der Tuner dem Münchner Edel-Coupé ebenfalls auf die Sprünge, allerdings geht PP-Performance hier doch deutlich dezenter vor. Neu ist lediglich die Farbe Electric Lime, die allerdings ist exklusiv und somit allein am M6 RS800 Gran Coupé zu sehen.

Bilder: Jordi Miranda - Video: PP-Performance