• warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

Top-Rundenzeit auf Nordschleife: Porsche bringt Cayman GT4

Porsche Cayman GT4

GT, das Kürzel lässt Porsche-Fans das Herz schneller schlagen. Gerade haben die Schwaben ein neues Mitglieder in ihre GT-Familie aufgenommen, den Cayman GT4. Der zeigte prompt auf der legendären Nordschleife, was in ihm steckt.

Porsche hat die Tage mit dem Cayman GT4 einen neuen GT präsentiert, welcher der erste GT-Sportler auf Cayman-Basis samt Anleihen des 911 GT3 überhaupt ist. Die 911er-Komponenten scheinen prompt zu wirken: Auf der Nordschleife brannte der Porsche Cayman GT4 eine Rundenzeit von 7:40 Minuten in den Asphalt - neuer Rekord im Segment.

Maximale Fahrdynamik: Porsche optimiert Cayman

Hierzu hat Porsche sowohl Motor und Fahrwerk wie ebenso Bremsen und Aerodynamik des Cayman GT4 auf maximale Fahrdynamik optimiert, trotzdem soll der Zweisitzer wie gewohnt alltagstauglich sein. Auch unter der Haube setzt der Cayman GT4 auf Gene des großen Neunelfer-Bruders, als Antrieb dient ein 3,8 Liter großer Sechszylinder-Boxer mit 385 Pferden (283 kW). Kombiniert ist die Maschine mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe samt dynamischen Getriebelagern.

Porsche Cayman GT4

Damit rennt der Porsche Cayman GT4 in 4,4 Sekunden von null auf Tempo 100 sowie 295 km/h Spitze. Den Verbrauch nennt Porsche entsprechend mit 10,3 Liter auf 100 Kilometer. Das um 30 Millimeter abgesenkte Fahrwerk sowie die Bremsanlage stammen übrigens ebenfalls aus dem Porsche 911 GT3. Optisch zeigt der Cayman GT4 drei markante Eintrittsöffnungen im Bug und einen großen, feststehenden Heckflügel für mehr Abtrieb. Optional stehen dem neuen GT-Renner die Keramikbremsanlage PCCB, Vollschalensitze aus CfK (kohlefaserverstärkten Kunststoff), ein spezifisches Sport Chrono-Paket inklusive Track Precision App oder ein Clubsport-Paket zur Wahl. Offiziell vorgestellt wird der Cayman GT4 auf dem Genfer Autosalon 2015 (5. bis 15. März), Marktstart ist Ende März. Preis: 85.776 Euro.

Bilder: Porsche