Motorrad: Das Bike fit für die Saison machen

Der neue Sommer naht mit Riesenschritten, schon sind sie wieder auf der Straße: Biker. Damit der Start in die neue Motorrad-Saison 2015 problemlos gelingt, hat der ADAC die Tage ein paar gute Tipps veröffentlicht.

ADAC Motorrad Ratgeber

Die neue Biker-Saison ist längst gestartet, was der Automobilclub ADAC als guten Grund sieht, den Zweiradfahrern ein paar gute Ratschläge mit in das Jahr 2015 zu geben - schließlich sollte das Motorrad sicher sein. Tatsächlich dürfte die lange Winterpause so manchem Bike etwas zugesetzt haben, weswegen ein Frühjahrsputz mehr als lohnt. Und noch mal: Letzten Endes geht es vor allem um die Sicherheit des Bikers, ebenso aber auch die der anderen Verkehrsteilnehmer. Welche Bauteile und Funktionen sollten Biker an ihrem Motorrad aber nun kontrollieren? Der ADAC weiß die Antworten.

ADAC Tipps zur neuen Motorrad-Saison

Im Fokus steht natürlich die Technik des Motorrads. Daher sollten zuerst Motoröl, Bremsflüssigkeit und Kühlmittel kontrolliert werden. Bei Bedarf gehören die entsprechenden Flüssigkeiten selbstverständlich aufgefüllt. Tipp: Ist die Menge einer Flüssigkeit über dem Winter weniger geworden, lohnt außerdem ein Check, ob das Bauteil noch dicht ist oder ein Leck aufweist. Ist der Wechselintervall nahe, ist übrigens ein kompletter Austausch der Flüssigkeit nötig. Als nächstes ist die Batterie dran, die ebenfalls ausreichend befüllt sein und wenn nötig nachgeladen werden sollte.

Weiter geht es mit den Bremsen. Zu deren Check gehören Bremsbeläge, Bremswirkung sowie der Druckpunkt der Bremse. Parallel sollte man den Freilauf der Räder kontrollieren. Verfügt das Motorrad über eine Antriebskette, sollte bei dieser auf Spannung und Verschleiß geschaut werden. Eventuell ist die Kette zu fetten. Als nächstes werden die sogenannten Bowdenzüge kontrolliert, also typische Seilzüge wie etwa für die Bremsen. Danach steht das Licht auf der Agenda sowie weitere elektrische Anlagen wie Kill-, Kupplungs- und Seitenständerschalter. Zuletzt sind die Reifen auf Profil und Luftdruck zu kontrollieren. Der ADAC nennt als Profiltiefe mindestes zwei Millimeter. Ist der Luftdruck sehr niedrig, sollte man auf undichte Stellen schauen.

Kontrolle Motorrad: Checkliste nach Winterschlaf

Damit wäre der Motorrad-Check nach dem Winterschlaf auch erledigt. Hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung aller wichtigen Punkte:

  • Motoröl, Bremsflüssigkeit, Kühlmittel
  • Batterie
  • Bremsen und Freilauf der Räder
  • Antriebskette (Spannung/Verschleiß)
  • Bowdenzüge
  • Licht
  • elektrische Anlagen (Kill-, Kupplung-, Seitenständerschalter)
  • Reifen (Profil/Luftdruck)

Eventuelle Mängel und nötige Reparaturen sind natürlich vor dem Start in die neue Saison zu beheben. Überhaupt sollten sämtliche Funktionen des Bikes vor der ersten Tour in einem ruhigen Verkehrsbereich getestet werden. Der Start in die neue Saison ist ebenso etwas ruhiger anzugehen. Zum einen, um selbst wieder ein Gefühl für das Motorrad zu bekommen. Zum anderen, weil selbst nach einem milden Winter Straßenschäden durch Frost und Streusalz nicht unwahrscheinlich sind. Schlaglöcher wären also keine Überraschung, ebenso Splittreste (Rutschgefahr). Der ADAC bietet auch immer wieder Lehrgänge und Fahrkurse an. Weitere Infos zum Thema Auswintern und Fahrvorbereitung gibt es auf den Seiten des ADAC sowie auf autoscout24.de.

Bild: ADAC