Noch mal nachgeschärft: Roding Roadster R1 by Dähler

Roding Roadster R1 dÄHLer competition line

Kaum hat Tuner Dähler den BMW M4 einer Kur unterzogen, präsentieren die Schweizer schon ihren nächsten großen Coup. Zusammen mit Roding hat Dähler einen eigenen Renner auf die Räder gestellt, den Roding Roadster R1.

Roding Roadster R1 dÄHLer competition line, der Name ist zugegeben etwas sperrig. Nach der jüngsten M4 Cabrio dÄHLer competition line ist der flotte Open-Air-Sportler jedoch eine Eigenkreation und wurde zusammen mit dem Oberpfälzer Kleinserienhersteller Roding kreiert. Dähler holte sich Roding kurzerhand als gewieften Entwicklungspartner an Bord, wie Vertriebsleiter Frank Berger erklärt:

„Unser Schweizer Partner Christoph Dähler hat aus seiner langjährigen Erfahrung und Praxis wertvolle Vorstellungen einbringen können, die uns zu vielen neuen Ideen inspiriert haben und uns dabei unterstützen, noch innovativer und individueller auf die Wünsche unserer Kunden eingehen zu können.“

Jene Kooperation brachte jedenfalls den Roding Roadster R1 als ganz besondere dÄHLer competition line hervor, die natürlich einige Extras quasi als Extra mitbringt. Leistung, Drehmoment, sogar Umweltverträglichkeit; all das lag im Fokus der Dähler-Roding-Kombi. Die Schweizer schauten insbesondere auf die Fahrwerksabstimmung sowie die Räder, wobei letztere auch eine neue Front- und Heckpartie erzwangen. Außerdem gab es eine neue 6-Kolben-Hochleistungsbremsanlage und weitere Detailoptimierungen.

Bis zu 450 Pferde: Roding Roadster R1 by Dähler

Unter dem Carbon-Kleid des Roadster stecken zudem mindestens 340 PS (250 kW) und 450 Nm. Wem das nicht reicht, hat die Wahl zwischen gleich zwei dicke Leistungskits. LS 1 pimpt den drei Liter großen Reihensechszylinder mit TwinTurbo - natürlich aus dem Hause BMW - auf 408 PS (300 kW) bei 540 Nm, die den Roding R1 auf bis zu 300 Sachen befeuern. Das LS 2-Kit schärft den Sechsender sogar auf 450 Pferde (331 kW) bei 620 Nm, die die Tachonadel bis auf 310 Stundenkilometer zittern lassen.

Mehr Infos zum nachgeschärften Roding Roadster R1 gibt es direkt bei Dähler.

Mehr Bilder? Gibt’s auf unserem Facebook-Channel!

Bild: Jordi Miranda