Infografik Elektroauto: Stromer im Ländervergleich

Kia Soul EV

Das Elektroauto fristet in Deutschland ein unscheinbares Nischendasein, was der Bund nun mit dem Umweltbonus - der Förderung für Stromer - bessern will. Andere Länder zeigen, das eine solche Förderung durchaus funktionieren kann.

Frankreich, China, Großbritannien, Norwegen, die USA; alle diese Länder haben eines gemeinsam, die Förderung von Elektroautos. Deutschland als eine der Automobilnationen schlechthin und zahlreichen Global Playern im Automobilsektor, hinkt da noch deutlich hinterher. Die großen Pläne des Bundes von einer Million Stromer bis 2020 scheinen daher überaus optimistisch.

Umweltbonus: Kaufprämie für Elektroautos

Tatsächlich stromern derzeit gerade mal 55.000 E-Autos über deutsche Straßen, Plug-in-Hybride - also Modelle mit Verbrenner und E-Motor plus Stecker - bereits großzügig eingerechnet. Erfolgreichstes Modell anno 2015 hierzulande war der Kia Soul EV (Bild oben) mit gerade mal 3.580 verkauften Modellen. Mit dem Umweltbonus will Deutschland daher den Verkauf ankurbeln. Elektroautos will der Staat mit 4.000 Euro sponsern, Plug-in-Hybride mit 3.000 Euro.

Und andere Länder? Die fördern Elektroautos mitunter schon länger, egal ob Frankreich, China oder die USA. Die Methoden sind dabei recht vielseitig, auch die Zahlen fallen unterschiedlich aus. Mehr verrät die Infografik von Smava. Mit einem Klick auf die Flaggen können die verschiedenen Länder direkt miteinander vergleichen werden.

Bild: Kia - Quelle: smava.de

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.