Erste Bilder: Aston Martin AM-RB 001 Hybrid [VIDEO]

Aston Martin Red-Bull AM-RB 001

Die Entwicklung eines brandneuen Superrenners zusammen mit dem F1-Team Red Bull ist längst bekannt. Nun zeigt Aston Martin auch endlich erste Bilder des AM-RB 001, der von einem bärenstarken Hybrid befeuert wird.

Aston Martin veröffentlichte gerade erste Bilder zu seinem AM-RB 001. Der Supersportwagen wird zusammen mit Red Bull Racing entwickelt und wird von einem V12 angetrieben. Dazu kommen noch ein aus der F1 abgeleitetes Hybridsystem, das noch mal einiges an Zusatzpower garantiert. Konkrete Daten liefert das PS-Duo aber leider noch nicht.

Aston Martin AM-RB 001: 1 PS pro Kilogramm

Bekannt ist lediglich das Ziel, nämlich ein PS pro Kilogramm Gewicht. Irgendetwas um die 1.000 Pferde dürfte der Renner also wohl stemmen. Gezeichnet ist der Renner von einem Team rund um den Formel 1-Stardesigner Adrian Newey, der mit Williams, McLaren und Red Bull zig Siege und Titel gewann. Ebenfalls involviert sind Aston Martins Kreativdirektor Marek Reichman und David King, bei AM Leiter der Abteilung für Sonderprojekte.

Ist der Supersportwagen fertig, soll er es ohne Probleme mit einem LMP1 (WEC) aufnehmen können. Wie gesagt, unter der ultraflachen Carbon-Karosse steckt dann ein frei drehender V12 plus E-Antrieb. Newey setzte bei der Aerodynamik vor allem auf einen ausgeklügelten Unterboden, der den größten Teil des Abtriebs generiert. Bei Aufhängung und Getriebe setzte man auf Know-how von Red Bull Advanced Technologies, einem Ableger des F1-Teams. Das Getriebe des straßentauglichen Boliden ist sogar eine komplette Neuentwicklung.

Limitiert wird der Aston Martin AM-RB 001 übrigens auf 99 bis maximal 150 Straßenfahrzeuge. Parallel entstehen noch mal 25 Boliden für die Rennstrecke. Das war’s. Produziert wird die Flunder wie schon der Aston Martin One-77 im englischen Gaydon. Ausgeliefert wird ab 2018.

Bild: Aston Martin