Offroad mit 645 PS: G-Power pimpt Mercedes G63

Mercedes G63 AMG by G-Power

Schon von Haus aus ist der Mercedes G63 AMG alles andere als schwachbrüstig, mehr geht aber immer. G-Power schärft den Offroad-Evergreen mit Stern nun auf 645 PS. Noch beeindruckender sind aber die 900 Nm.

G-Power pimpt den Mercedes G63 AMG - zum G-Power G63 AMG. Dafür verpasst der bekannte Tuner dem Schwaben erst einmal eine Leistungsspritze, nämlich mittels seinem hauseigenen Leistungsmodul Bi-Tronik 5 V1. Das schärft den verbauten 5,5-Liter-Biturbo-V8 von 571 PS auf 645 Pferde (474 kW). Parallel steigt das maximale Drehmoment von 760 auf nun 900 Nm. Und ganz nebenbei hebt G-Power auch noch die werksseitige Vmax von 210 km/h auf, weswegen nun über 250 Sachen drin sind. Zugegeben sind die im Gelände wohl eher selten möglich. Egal, G-Power kitzelt aus dem Achtender ein deutliches Plus von immerhin 74 PS (54 kW) und 140 Nm.

250+ Stundenkilometer: G-Power G63 AMG

So erstarkt wetzt der G-Power G63 AMG in nur 5,3 Sekunden von null auf Tempo 100, ist damit aber nur eine Zehntel schneller als der Werks-AMG. Die Leistungsspritze berechnet G-Power trotzdem mit rund 6.900 Euro. Wer als Halter des G63 noch ein paar Euros mehr ausgeben will, findet bei G-Power obendrein einen Satz Schmiederäder vom ebenfalls hauseigenen Typ Hurricane RR in 23 Zoll samt 305/35er Schlappen. Die Räder kosten im Set sogar knapp 10.000 Euro, sind also teurer als das Motortuning.

Mehr Infos erhalten G63-Halter direkt bei G-Power.

Bild: xmedia/G-Power