Mercedes-AMG C63 Coupé: 612 PS & 310 km/h

Mercedes-AMG C63 Coupé performmaster

510 Pferde stemmt das Mercedes-AMG C63 Coupé ab Werk. Einem Tuner ist das aber noch nicht genug. performmaster legt daher nach und verpasst dem Schwaben über 100 PS mehr. Und somit satte 612 PS.

Auf der IAA 2015 stellte AMG das C63 Coupé vor. Unter der Haube ein dicker Achter mit vier Litern Hub und Biturbo. So brennt das AMG C63 Coupé 476 PS bei 650 Nm in die Bahn. In der S-Version sogar 510 PS bei 700 Nm. Eigentlich genug. Oder doch nicht? Tuner performmaster denkt eher das zweite. Daher legen die Mannen rund um Udo Heinzelmann halt Hand an. Mit dem eigenen PEC Tuning-Modul brüllt das Mercedes-AMG C63 Coupé nach einem recht kurzen Eingriff satte 612 PS (450 kW) aus den Rohren. Das Drehmoment steigt obendrein auf 820 Nm, das sind +36 Prozent. Beim AMG C63 S Coupé sind es sogar 840 Nm.

310 Spitze: AMG C63 Coupé mit 612 PS

Logisch, dass der C63 AMG die neuen Muckis auch auf der Straße zeigt. Der Sprint von null auf 100 Sachen ist nach nur 3,7 Sekunden erledigt. Das Serienmodell braucht mindestens 3,9 Sekunden. Beim Sprint von null auf 200 km/h nimmt performmaster dem Serien-C63 sogar 1,3 Sekunden ab. Die 200er-Marke ist somit nach nur 11,2 Sekunden (Serie: 12,5 s) erreicht. Nebenbei hebt der Tuner auch noch die Vmax auf. Ist im Serien-C63 nach 250 oder spätestens 290 km/h Schluss, rennt die perform-Version auf bis zu 310 km/h.

Ein Teilegutachten ist für dass PEC Tuning-Modul inbegriffen. Ebenso zwei Jahre Garantie. Mehr Infos gibt es direkt beim Tuner.

Bild: performmaster

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.