Infiniti Q30: Larte pimpt Kompakten zum Sportler

Auf Basis der A-Klasse zeigte Infiniti schon auf der IAA 2015 seinen Q30. Eben den nahm sich nun Tuner Larte zur Brust. Das Fazit ist ein rassiger Kompakt-Sportler, der über 200 Pferde stemmt.

Infiniti Q3 von Larte Design & AHG

Larte Design tobte sich mal wieder so richtig aus. Nämlich am „neuen“ Infiniti Q30, der auf der A-Klasse von Mercedes basiert. Doch so ganz zufrieden war Larte mit dem Edel-Japaner wohl nicht. Also besserte man zusammen mit den Kumpanen von AHG einfach nach. Zuerst verpasste das Duo dem Q30 ein paar neue Teile aus ABS Kunststoff. Und zwar einen Spoiler für das Dach, doppelte Spoilerecken und einen Diffusor.

205 Diesel-PS: Infiniti Q30 by Larte & AHG

Danach machte sich AHG ans Werk. Im Fokus vor allem der verbaute Diesel mit 2,2 Litern Hub. Stemmt der in Serie 170 PS, kitzelt AHG sogar 205 Pferde aus der Maschine. Außerdem spritzige 401 Nm. Dazu spendierte AHG dem Japaner noch neue Sportfedern samt einer Tieferlegung um 30 mm. Damit fällt natürlich vor allem das Handling bei hohem Tempo besser aus. Zuletzt bekam der Infiniti Q30 noch neue Räder in fetten 21 Zoll angeschnallt. Übrigens mit dem schicken Namen „Drago Hellcut“.

Das war’s. Preise? Gibt es bei Larte oder AHG.

Bild: IKmedia/Larte Design