Audi A4 B9: JMS schärft Ingolstädter Mittelklasse

Im Sommer 2015 stellte Audi den neuen A4 B9 vor. Nun legt JMS nach. Der Tuner verpasst dem Bayern ein paar neue Teile und legt die Mittelklasse tiefer. Außerdem gibt es neue Felgen und einen Sportauspuff.

Audi A4 B9 JMS Fahrzeugteile

JMS Fahrzeugteile macht seinem Namen mal wieder alle Ehre. Und schärft mit neuen (Fahrzeug)Teilen den im Sommer 2015 vorgestellten Audi A4 B9. Zuerst geht der Tuner die Optik an. Die Front bekommt eine neue Lippe samt dezenten Lufteinlässen für mehr „Racelook“. Im Heck gibt es dafür einen Diffusor. Gekrönt wird dieser zudem von zwei Doppelendrohren in 90 x 70 mm von Eisenmann. Die JMS Teile passen übrigens sowohl auf A4 Limousine wie A4 Avant (Kombi) mit und ohne S-Line.

Audi A4 B9: Bis zu 50 mm tiefer

Anschließend verpasst JMS dem Audi A4 B9 ein Gewindefahrwerk der Variante 3 von KW. Selbstredend ist dieses in Druck- und Zugstufe einstellbar. So kann die Mittelklasse um 40 oder 50 Millimeter tiefergelegt werden. Zuletzt schnallt JMS noch neue Felgen auf. Und zwar Cor.Speed Deville in 20 Zoll sowie Silver Brushed. Besohlt sind diese mit 245er Gummis. Das wars’s.

Erhältlich ist das JMS Kit für den Audi A4 B9 übrigens ab Februar 2017. Zuvor lohnt außerdem ein Besuch der Essen Motor Show 2016 (25.11. bis 04.12.). JMS ist in Halle 11 (Stand D110) zu finden.

Bild: xmedia/JMS Fahrzeugteile

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.