PS-Atlas: Wo gibt es die stärksten Sportwagen in D?

Sportwagen gibt es mittlerweile einige, selbst für kleines Geld. Ein Ford Mustang ist zum Beispiel schon ab 40.000 Euro erhältlich. Gebraucht noch günstiger. Doch wo sind in Deutschland die stärksten Sportler zu finden? In Hamburg!

Porsche 911 Turbo S 2016

Hamburg hat die meisten PS auf der Straße. Durchaus eine Überraschung. Denn laut einem Gebrauchtwagenmarkt stemmen die Hamburger Sportwagen im Schnitt 210 PS. Außerdem lassen die Hamburger das meiste Geld springen. Fast 75.100 Euro geben die Hamburger für ihre Sportler aus. So viel wie sonst nirgends in Deutschland. Somit dürften in Hamburg eher edle Sportwagen wie BMW i8 oder gar Ferrari und Lamborghini unterwegs sein. Einen 488 GTB gibt es neu „schon“ ab schlappen 212.000 Euro. Ganz so unbezahlbar ist also selbst ein Ferrari nicht. Wobei: Selbst gebraucht ist der Renner nicht billig. Unter 210.000 Euro läuft auf mobile.de nix. Trotzdem stehen derzeit 55 GTBs zum Verkauf.

Sportwagen Atlas: Hamburg hat die meisten PS

Deutlich günstiger ist da ein Toyota GT86. Den kann sich mit einem Startpreis von knapp 30.000 Euro selbst Otto Normal leisten. Zumal der Sportler aus Nippon gebraucht schon ab 15.000 zu haben ist. Wobei auch die Auswahl mit fast 200 Treffern deutlich größer ist. Mit seinen generell 200 Pferden passt der Japaner jedenfalls gut in den Hamburger Schnitt. Ist aber deutlich billiger. Beliebtester Sportwagen in Hamburg ist aber der Porsche 911. Quasi der deutsche Sportler schlechthin. Daher auch die hohe PS-Zahl. Unter 370 PS brennt nämlich kein Neunelfer der aktuellen 991 Generation in den Asphalt.

Übrigens werden die Sportler in Hamburg auch gefahren. Laut mobile.de beträgt die Standzeit pro Jahr nur 60 Tage im Jahr. Sonst sind die Renner tatsächlich auf der Straße. In Thüringen sperrt man seinen Sportwagen dagegen lieber in die Garage. Mit 121 Tagen Standzeit werden die Thüringer Sportler deutlich weniger gefahren. Obwohl die Thüringer für ihre Renner nicht mal die Hälfte ausgeben. Nämlich im Schnitt nur etwas über 31.000 Euro. Hier scheinen also eher günstige Modelle wie eben der jüngst geliftete Toyota GT86 sowie sein Zwilling Subaru BRZ gefragt. Zumindest als Neuwagen.

Ford Mustang VI

Und wo gibt es in Deutschland die wenigsten PS? Sachsen-Anhalt. Hier kommen die Sportwagen im Schnitt auf nur 165 PS. Auch im Kauf ist man(n) in Sachsen-Anhalt wohl eher knauserig. Gerade mal 25.823 Euro geben die Käufer in diesem Bundesland aus. Also im Schnitt. Mitunter dürfte wohl mal ein Ferrari oder feuriger Lambo unter den Sportlern auftauchen. Wobei die Sachsen-Anhaltiner - im Gegensatz zu den Thüringern - ihre Sportler zumindest fahren. Die Standzeit in Sachsen-Anhalt beträgt nämlich nur rund 71 Tage pro Jahr.

PS in Deutschland: Sachsen überrascht

Wobei die Marktanalyse - erhoben bereits im September - des Gebrauchtwagenmarkts durchaus Überraschungen zeigt. Beispielsweise Sachsen auf den zweiten Platz der PS-Bomber. Mit 209 PS schnuppern die Sachsen den Hamburgern quasi direkt am Auspuff. Wobei die Sachsen auch wieder weniger auf das liebe Geld schauen. Im Schnitt lässt der Sachse für seinen Sportwagen knapp 46.500 Euro springen.

Bei den Modellen gibt es weniger Überraschungen. Der Neunelfer steht nicht nur bei den Hamburgern am höchsten im Kurs. Sondern in ganz Deutschland. Laut KBA ist der Porsche 911 Deutschlands beliebtester Sportwagen überhaupt. Zumindest im ersten Halbjahr 2016. Dahinter folgen Audi TT sowie Ford Mustang. Benziner liegen zudem vor Diesel. Während die Ottos im Schnitt 210 PS stemmen, kommen Sportwagen mit Diesel nur auf 140 Pferde. Sparen wollen Sportwagen-Fahrer also weniger. Leistung ist wichtiger.

Ranking der PS-stärksten Sportwagen nach Bundesland:

Rang Bundesland PS Preis (EUR) Standzeit
1 Hamburg 210 75.096 60,2
2 Sachsen 209 46.479 91,3
3 Hessen 206 46.135 81,7
4 Baden-Württemberg 205 48.308 80,3
5 Bayern 205 49.570 78,1
6 Berlin 202 42.890 72,4
7 Brandenburg 199 34.091 94.8
8 Nordrhein-Westfalen 196 45.460 76.0
9 Thüringen 194 31.253 121,2
10 Rheinland-Pfalz 192 38.388 86,3
11 Schleswig-Holstein 191 32.938 73,1
12 Saarland 189 40.177 75,5
13 Bremen 189 37.547 49,5
14 Mecklenburg-Vorpommern 187 29.861 93,8
15 Niedersachsen 185 35.698 74,1
16 Sachsen-Anhalt 165 25.823 71,2

Bild: Porsche, Ford - Quelle: mobile.de