Aston Martin AM-RB 001: Power-Hybrid mit 1.000 PS

Vorgestellt wurde der neue Renner bereits im Sommer. Nämlich der Aston Martin Am-RB 001. Eine Hybridflunder, die in Kooperation von Aston Martin und Red Bull entsteht. Daten zu diesem hielt das Duo aber bisher zurück. Bisher...

Aston Martin AM-RB 001

Aston Martin und Red Bull bündeln ihr Knowhow - für einen rassigen Supersportwagen mit Hybridpower. Neu ist das natürlich nicht. Schließlich wurde der Aston Martin AM-RB 001 bereits im Sommer gezeigt. Mehr als einen V12 plus E-Motor unter der Haube gab man da aber nicht bekannt. Nun jedoch plauderte Aston Martin Boss Andy Palmer aus dem berühmten Nähkästchen. Und verriet in einem Interview mit dem australischen „Motoring Magazin“ neue Details.

Ausverkauft: Alle Aston Martin AM-RB 001 sind weg

So kommt der Aston Martin AM-RB 001 auf wahnwitzige 1.000 PS (746 kW). Bei ebenfalls 1.000 kg Leergewicht. Macht also ein PS pro Kilo. Dafür sorgen der bereits bekannte V12 - als freidrehender Sauger - sowie ein E-Motor. Zum Zwölfender hält sich Palmer allerdings immer noch bedeckt. So dreht der Sauger auf maximal 9.500 Touren und setzt auf sechs bis sieben Liter Hub. Der E-Motor wieder leistet 80 PS. Damit dürfte die E-Maschine wohl mehr zur Senkung des Verbrauchs dienen. Denn starten soll der Aston Martin AM-RB 001 generell elektrisch. Außerdem kann der Hybrid ein paar Kilometer rein elektrisch fahren. Das Getriebe bezieht der Hybridrenner von Xtrac.

Die Karosserie des Aston Martin AM-RB 001 kommt zudem ohne Stahl aus. Verbaut sind allein Carbon und Titan. Spiegel gibt es zugunsten der Aerodynamik ebenfalls keine. Dafür Kameras. Ein Novum bisher bei Serienautos. Wobei Serie zugegeben etwas übertrieben ist. Gebaut werden vom Aston Martin AM-RB 001 nur 99 bis 150 Modelle. Preis? Unbekannt. Trotzdem ist der Renner schon ausverkauft. Restlos.

Bild: Aston Martin - Quelle motoring.com.au

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.