Aufgebockt: MR Car Design pimpt Ford Ranger

Zugegeben: Ein Pick-up ist nun nicht unbedingt das Lieblingsobjekt eines Tuners. Zumindest in unseren hiesigen Breiten. MR Car Design hat es trotzdem gerade gewagt. Und sich den Ford Ranger ausgesucht.

Ford Ranger MR Car Design

MR Car Design pimpt den Ford Ranger. Der ist schon ab Werk nicht gerade ein Kind von Traurigkeit. Im Gegenteil. Trotzdem können die Jungs aus Erftstadt im Rheinland noch ein paar Details nachbessern. Zuerst einmal legen MR Car Design Chef Marcel Riel und seine Mannen den Ford Ranger um fünf Zentimeter höher. Das macht natürlich mehr Bodenfreiheit. Dazu verpasst MR Car Design dem Ford Ranger einen Sound Booster, der den Motorsound kerniger machen soll. Was natürlich klappt.

Ford Ranger by MR Car Design: Lauter, breiter, höher

Anschließend verpasst MR Car Design dem Pick-up dicke Backen. Will heißen: breitere Kotflügel. So kommt der Ranger auf jeder Seite auf jeweils 7,5 cm mehr Muckis. Parallel installiert MR Car Design an allen vier Achsenden Spurplatten in 30 mm. Als neue Rad-Reifen-Kombi wählt der Tuner 18 Zöller vom Typ ET20, die wiederum mit Schlappen in 285/60-18 besohlt sind. So wächst der Ford Ranger noch mal zwei Zentimeter in die Höhe. Zuletzt pulverbeschichtet der Tuner die Abdeckung des Laderaum. Und zwar in mattschwarz. Sämtliche Chromteile des Ford Ranger sind zudem schwarz foliert oder lackiert.

Wer mag, kann seinen Ranger noch ein Motortuning verpassen. Hierzu bietet MR Car Design passendes Chiptuning. Weitere Infos zum Ford Ranger von MR Car Design gibt es direkt beim Tuner in Erftstadt.

Bild: MR Car Design

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.