Genf: BMW i8 mit Aerokit von AC Schnitzer

Okay, Genf ist vorbei. Aaaber, ein paar geile Karossen müssen einfach noch erwähnt werden. Zum Beispiel der BMW i8 von AC Schnitzer. Die Aachener haben den Batzi nämlich neu eingekleidet. Mit einem Aerokit aus Carbon.

BMW i8 AC Schnitzer 2017

AC Schnitzer pimpt den BMW i8 Hybridsportler. Premiere feierte der gerade auf dem Genfer Autosalon 2017. Zuerst verpasst AC Schnitzer dem Bayern ein Aerokit. Das enthält Elemente für den Frontspoiler, ein Paar Seitenschweller sowie einen Racing Heckflügel. Außerdem gibt es einen Mittel-Frontspoiler, das Bonnet Top samt Mittelsteg und die Front Side Wings aus Carbon. Ebenfalls neu sind Luftauslässe vorn und hinten, um die Radhäuser besser zu entlüften. Abgerundet wird das Kit aus Carbon von einem Heckdiffusor für mehr Abtrieb.

BMW i8: Mehr Carbon & Tieferlegung

Wobei: So ganz fertig ist AC Schnitzer immer noch nicht. Kleinere Details wie Spiegelcover, Türgriffschalen sowie einen neuen Grill - samt und sonders wieder aus Carbon - gibt es quasi noch obendrauf. Anschließend legen die Aachener den Sportler tiefer. Und zwar vorn um 25 mm, hinten um 20 mm. Neue Räder gibt es natürlich ebenfalls. Genauer die hauseigene Schmiedefelge AC1 in BiColor oder Anthrazit sowie in 21 Zoll. Dank Leichtbau sparen die Felgen übrigens satte 4,4 Kilo im Vergleich zu den Felgen von BMW. Besohlt sind die Räder jedenfalls mit 245/35er Gummis vorn und 285/30er Schlappen hinten.

Innen pimpt AC Schnitzer den BMW i8 mit typischen Ideen wie Pedale und Fußstütze aus Alu sowie Fußmatten aus Velours. Zuletzt spendiert AC noch eine Sonderfolierung - in Inferno Red Chrome. Fertig!

Bild & Video: AC Schnitzer

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.