McLaren 570 GT Hornesse: 650 PS & 20-Zöller

Mit dem 570 GT stellt McLaren das Topmodell seiner 570er bzw. MA3 Reihe. Dank V8 stemmt der Renner immerhin 570 Pferde sowie 600 Nm. Mehr geht trotzdem, wie gerade Edel-Tuner Wheelsandmore zeigt.

McLaren 570 GT Hornesse Wheelsandmore

Zugegeben: Der Laie kann die MA3 Baureihe von McLaren kaum bzw. wohl gar nicht unterscheiden. Tatsächlich grenzen McLaren 540C, McLaren 570S und schließlich McLaren 570GT nur kleine Details voneinander ab. Die letzte (Top)Version nahm sich jedenfalls gerade Wheelsandmore zur breiten Brust. Kurzerhand erklärt der Tuner aus Baesweiler den Boliden zur „Hornesse“. Ein Wortspiel aus „horny“ (geil) und „Raffinesse“. Jener McLaren 570 GT Hornesse by Wheelsandmore bekommt zuerst einmal eine PS-Spritze. Statt 570 PS und 600 Nm brummt der V8 nun 650 Pferde sowie 700 Nm aus den Endrohren.

McLaren 570 GT Hornesse: 650 PS und 700 Nm

Möglich machen die Mehr-Power übrigens allein neue Sportkats sowie ein neuer Auspuff mit weniger Staudruck, der zudem ganz ohne Schalldämpfer auskommt. Dank der Kur rennt der McLaren 570 GT Hornesse nun übrigens in nur noch 3,1 Sekunden von null auf 100. Die Serie braucht dagegen 3,4 Sekunden. Gleich bleibt die Top Speed von 328 km/h.

Anschließend spendiert Wheelsandmore dem McLaren 570 GT Hornesse neue Schmiederäder. Und zwar vom hauseigenen Typ F.I.W.E. ultralight forged in fetten 20 Zoll. Besohlt sind diese wieder mit 235/30er Continental Sport Contact 6 vorn bzw. 295/30er hinten. Das Fahrwerk bessert der Tuner dagegen nur dezent mit einem Satz höhenverstellbaren Federn nach, die eher der Optik denn Performance dienen. Praktisch dürfte wohl die Liftfunktion sein, die bei Bedarf Schäden an Frontspoiler und Unterboden verhindert.

Weitere Infos sind direkt beim Tuner erhältlich. Mehr Bilder zur Hornesse gibt's dagegen auf dem MotorMaxime.DE Facebook Channel.

Bild: Jordi Miranda

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.