Lamborghini Urus 2018: V8-Biturbo mit 650 PS

Ganze fünf Jahre dauerte es von der Studie bis zur Serie - und zwar vom Lamborghini Urus. Ende 2017 geht der Lambo-SUV endlich in Produktion, Daten gibt es vorab. Befeuert wird der Urus von einem V8 mit Biturbo.

Lamborghini Urus 2012

Fix war er längst, der neue Lambo SUV. Nun wird es Ernst und zwar zum Ende des aktuellen Jahres. Dann endlich rollt der Lamborghini Urus vom Band, Marktstart ist 2018. Allerdings anders als von der PS-Schmiede erwartet. Denn unter der Haube geht Lambo neue Wege, verbaut ist „nur“ ein V8. Das meldet zumindest Automotive News in Berufung auf Lambo-Chef Stefano Domenicali. Demnach ist dem Urus ein doppelt aufgeladener Achtender mit vier Litern Hub eingepflanzt. Power liefert der natürlich ebenso wie die Sauger mit zehn und zwölf Zylindern in Huracan und Aventador. Nämlich satte 650 Pferde.

Lamborghini Urus Erst V8, dann Plug-in Hybrid

Zu zweiten Halbjahr 2019 schiebt Lambo außerdem einen Plug-in Hybrid nach. Daten zum Steckerhybrid liegen derzeit aber noch keine vor. Ansonsten planen die Italiener schon 2018 mit 1.000 Einheiten, 2019 sogar mit 3.500 Stück. Die Vorserie läuft wohl sogar schon.

Die Plattform des Lamborghini Urus ist übrigens gut bekannt. Weil die gleiche wie in Audi Q7, Bentley Bentayga, Porsche Cayenne sowie VW Touareg. Bilder zur finalen Serie des Lamborghini Urus gibt es dagegen (noch) keine. Allerdings soll die Serie sehr nah an die 2012er Studie (Bild) angelehnt sein. Neu ist ein Offroader von Lambo ebenfalls nicht. Schon 1982 bis 1993 rollte der Lamborghini LM002 aus dem Werk. Erfolgreich war der aber nicht, gerade mal 301 Stück wurden damals gebaut.

Bild: Auto-Medienportal.NET / Lamborghini

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.