VW up GTI: 115-PS-Rennsemmel für Wörthersee

Eine Rennsemmel mit immerhin 115 Pferdchen unter der schmalen Haube? Volkswagen bringt das tatsächlich fertig. Auf dem legendären GTI-Treffen am Wörthersee zeigen die Wolfsburger die Tage nämlich den VW up GTI.

VW up GTI 2017

VW schärft seinen kleinen up! zum GTIler. Und die Wolfsburger hauen richtig eins raus. Denn der neue VW up GTI gilt als Hommage an den Ur-GTI. Daher brummt der kleine up! GTI 85 kW bzw. 115 PS aus seinen Endrohren. Der erste Golf GTI von 1976 kam auf 81 kW bzw. 110 PS. Der Haken folgt prompt: Noch gilt jener up! GTI als Studie. Immerhin als recht seriennahe Studie. Premiere feiert der Renn-Mini standesgemäß auf dem 2017er GTI-Treffen am Wörthersee, dass die Tage vom 24. bis 27. Mai stattfindet.

VW up GTI 2017: Noch Studie, bald Serie

Tatsächlich ist die Serie des VW up GTI längst beschlossen. Zum Anfang nächsten Jahres - also 2018 - rollt der Renner im Miniformat ins Autohaus. Typisch GTI ist der kleine VW up! dann mit dem markanten roten Streifen im Grill samt dem GTI Schriftzug versehen. Außerdem mit schwarzen Doppelstreifen über den Schwellern, Spiegelkappen in Hochglanz Schwarz sowie wieder roten Streifen und einem größeren Dachspoiler am Heck. Innen gibt es ein Sportlenkrad, das ebenso wie der Schaltknauf mit Leder ummantelt ist.

Dazu spendiert VW ein Sportfahrwerk mit 15 mm Tieferlegung, Sitzbezüge im Karo-Muster „Clark“, die klassischen Farben „Tornado Rot“ und „Pure White“ sowie die Metallicfarben „Dark Silver“, „Black Pearl“ und „Costa Azul“. Der letztgenannte Blauton ist ein ganz neuer GTI-Ton. Der kleine TSI unter der Haube stemmt übrigens neben den 115 Pferdchen 200 Nm. Damit rennt der nur 997 kg leichte Flitzer in 8,8 Sekunden von null auf 100 sowie 197 km/h Spitze. Preise gibt es derzeit natürlich noch keine.

Bild & Video: Volkswagen

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.