Lotus Elise Cup 250: Schnellster Vierzylinder ever

Lotus feiert und zwar den schnellsten Vierzylinder aller Zeiten. Verbaut ist dieser in der neuen Lotus Elise Cup 250, die auf 3,5 kg pro PS kommt. Logisch, dass die neueste Elise Version zudem ganz auf Purismus setzt.

Lotus Elise Cup 250 2017

In 4,3 Sekunden von null auf 100 Sachen? Mit nur vier Zylindern unter der Haube? Die neue Lotus Elise Cup 250 macht’s möglich - und gilt laut Lotus Cars daher als schnellster Vierzylinder-Lotus aller Zeiten. Zumal der Renner typisch Lotus auf Leichtbau setzt. Befeuert wird die neue Elise Version jedenfalls von einem 1,8 Liter großen Vierender mit Kompressor, 246 PS und 250 Nm. Gepaart ist der Vierzylinder natürlich mit Heckantrieb sowie einem manuellen 6-Gang Sportgetriebe. Außerdem einer elektronischen Differenzialsperre. Dazu spendieren die Briten ihr Knowhow aus dem Motorsport. Frontsplitter, Heckflügel, Schweller und Heckdiffusor sind noch mal optimiert. Das Fazit: 125 kg Anpressdruck bei 225 km/h.

Lotus Elise Cup 250: Leicht und schnell

Davon ab setzt Lotus wie gesagt auf Leichtbau. Trocken wiegt die Lotus Elise Cup 250 daher gerade mal 884 kg. Mit diversen „Leichtbau-Optionen“ sogar nur 860 kg. Das ergibt ein Leistungsgewicht von 3,5 kg pro PS. So rennt die Lotus Elise Cup 250 in nur 4,3 Sekunden von null auf Tempo 100. Sowie 248 km/h Spitze. Kein Wunder also, das Lotus den Renner als „Wagen für die Rennstrecke mit den Manieren eines Straßenfahrzeugs“ preist. Zumal der Bolide auch noch einen satten Sound aus seinen Rohren grölt. Apropos: Die Abgasanlage gibt es gegen Aufpreis aus Titan, womit allein 7 kg Gewicht gespart sind.

Optionen zum Leichtbau gibt es übrigens eine ganze Reihe. Zum Beispiel das bereits genannte Aero-Paket. Etliche Teile wie Hardtop, Haube, Schweller oder Luftauslässe sind zudem aus Carbon erhältlich. Ganz Harte können sogar den Airbag ausbauen lassen. Schnickschnack wie Klima oder Geräuschdämmung kosten generell extra. Frontschürze und Netzgrill sind außerdem dezent aufgefrischt. Hinten zeigt die Lotus Elise Cup 250 vier statt nur zwei Heckleuchten. Besohlt ist der Cup Renner schließlich mit Yokohama Advan A048 LTS Schlappen in 195/50 ZR16 vorn bzw. 225/24 ZR17 hinten, die auf Schmiederädern rotieren. Ebenfalls neu sind die Stoßdämpfer.

Preis? In Deutschland kostet die Lotus Elise Cup 250 samt Steuern 62.600 Euro.

Bild: Lotus

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.