Aufgefrischt: Maserati GranTurismo & GranCabrio

Maserati GranTurismo und Maserati GranCabrio nennt die Italo-Schmiede ihre Sportler. zum neuen Modelljahr 2018 gibt es nun eine dezente Frischzellenkur. Samt geschärfter Optik sowie neuen Technologien.

Maserati GranCabrio 2018

Maserati frischt seine Sportler auf. Ergo Maserati GranTurismo und Maserati GranCabrio. Vorgestellt wurden die Renner bereits in New York sowie jüngst in Goodwood. Zu bestellen sind die flotten Sportwagen ab sofort. Sowie ab 126.100 Euro (Turismo) respektive 143.200 Euro (Cabrio). Nicht wenig, zugegeben. Aber keine anderen Modelle stehen so sehr für die Marke wie eben GranTurismo und GranCabrio. Zur Option stehen die Boliden jedenfalls in den Versionen Sport und MC. Letzteres ist das Kürzel für die Motorsportabteilung Maserati Corse und quasi die „Sportversion“. Mit Genen von der Rennstrecke. Und entsprechend teurer.

460 PS: GranTurismo 2018 & GranCabrio 2018

Unter der Haube der Renner wummert jeweils ein V8 mit 4,7 Litern, der ganz ohne Turbo noch frei drehen darf. Allerdings ist der Achtender kein Maserati, sondern ein Ferrari. Egal, denn die Maschine stemmt 460 Pferde und 520 Nm auf die Hinterräder. Übertragen wird die Power zudem über eine 6-Gang Automatik von ZF. So befeuert rennt der Maserati GranTurismo 2018 in 4,8 Sekunden von null auf 100. Der MC schafft den Spurt - dank weniger Gewicht - sogar in 4,7 Sekunden. Spitze: 299 bzw. 301 km/h.

Rein optisch zeigt das neue Modelljahr 2018 ebenfalls ein paar Retuschen. Zum Beispiel die zarte Sharknose im 6-Kant-Grill. Angelehnt ist der neue Grill an die 2014er Studie Alfieri. Dazu gibt es neue Luftkanäle, was im Fazit den cW-Wert von 0,33 auf 0,32 optimiert. Ebenfalls neu ist der Stoßfänger im Heck. Hier zeigen Sport und MC künftig unterschiedliche Versionen. Das Interieur frischt Maserati mit neuem Leder auf. Alternativ ist ein Mix aus Leder und Alcantara verfügbar.

Außerdem sind Maserati GranTurismo 2018 und Maserati GranCabrio 2018 mit einem neuen Infotainment ausgestattet. Samt einem Touchscreen in 8,4 Zoll und natürlich kompatibel mit Apple CarPlay und Android Auto. Ein Soundsystem von Harman Kardon sorgt für akustische Power. Eine Rückfahrkamera für leichteres Manövrieren.

Bild: Maserati

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.