McLaren 570GT: Noch sportlicher dank Novitec

Alltagstauglich, aber eben ein echter Sportler. So lautet das Credo des McLaren 570GT. Neben der flotten Optik bringt der Renner 570 Pferde mit. Reicht. Oder nicht? Novitec konnte sich eine Rundumkur nicht verkneifen.

McLaren 570GT Novitec

Noch sportlicher? Also der McLaren 570GT? Eigentlich kaum möglich. Außer, der Tuner heißt Novitec. Die Mannen aus Stetten haben dem Briten ein Programm verpasst, dass tatsächlich noch mehr „Sport“ mitbringt. Hierzu hat der Tuner erst mal ein paar neue Aero-Teile geschneidert. Allesamt natürlich aus Carbon. Und zwar Frontspoiler, Heckflügel, Schweller und Abdeckungen für die seitlichen Lufteinlässe. Im Fazit schauen die neuen Teile am McLaren 570GT nicht nur geiler aus, sondern steigen außerdem die aerodynamische Effizienz. Anschließend bekommt der Zweisitzer Schmiederäder in 20 und 21 Zoll angeschnallt. Vorn mit 235/30 RT 20 bezogen, hinten dagegen sogar mit 305/30 ZR 21. Mittels einem Satz Novitec Sportfedern ist der Renner zudem noch mal rund 30 mm tiefergelegt.

Rundumkur für McLaren 570GT

Danach wagte sich Novitec an das wirklich Wichtige. Den verbauten V8. In Serie stemmt jener Achtender dank Biturbo zugegeben bereits satte 570 Pferde (419 kW) sowie 600 Nm. Mehr geht aber locker. Denn Novitec lockt allein mit seinem N-Tronic Module via Plug & Play ganz schnell ein paar Extra-Pferde aus den 3,8 Litern Hub. In der stärksten Stufe bringt das Software-Update 76 PS (56 kW) und 92 Nm mehr Leistung bzw. Drehmoment. In dem Fall übrigens in Kombi mit einer hauseigene Race Hochleistungsabgasanlage. Jedenfalls stemmt der Achtzylinder nun 646 Pferde (475 kW) bei 692 Nm.

McLaren 570GT Novitec

Die Mehr-Power setzt der McLaren 570GT zudem prompt auf der Straße um. Der Sprint von null auf 100 gelingt dem Briten nun in genau 3,0 Sekunden. Die Serie braucht dagegen 3,4 Sekunden. Außerdem steigt die Top Speed auf 335 Sachen (Serie: 328 km/h). Die neue Abgasanlage verspricht zudem mehr Sound. Die abgeschrägten Endrohre rechts und links gibt es übrigens je auf Wunsch aus Edelstahl oder Inconel. Der Werkstoff ist aus der Formel 1 bekannt und vor allem leichter.

Zuletzt pimpt Novitec auf Wunsch das Interieur des McLaren 570GT. Möglich sind Leder, Alcantara und andere typische Ideen. Mehr Infos gibt es direkt bei Novitec in Stetten.

Bild: Automediapool / Novitec

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.