Lamborghini Urus 2018: Super Sport Utility Vehicle

Wumm, Lambo stellt sein drittes Serienmodell auf die Räder. Ein SUV. Falsch. Das weltweit erste „Super Sport Utility Vehicle“. Den Lamborghini Urus 2018. Alle Infos zum neuen Über-SUV aus Italy verrät MotorMaxime.DE.

Lamborghini Urus 2018

Überraschung aus Italien: Lambo stellt die Serie seines Urus vor. Typisch SUV ist der Name an einen Stier angelehnt. Konkret an eine Rasse, nämlich den Auerochsen, eben Urus. Vorfahr des heutigen Hausrind. Einen ungefähren Look des Urviechs liefern spanische Kampfstiere, die seit 500 Jahren in der Zucht sind. Doch zurück zum Stier auf Rädern. Denn der Lamborghini Urus 2018 macht seinem Namensgeber alle Ehre. Unter der Haube ein V8. Der stemmt aus vier Litern Hub sowie dank Biturbo 650 PS. Außerdem 850 Nm Drehmoment. So rennt der Auerochse in nur 3,6 Sekunden von null auf Tempo 100. Oder in 12,8 auf Tempo 200. Sowie auf 305 km/h Spitze. Schneller ist kein SUV. Doch der Urus ist nicht irgendein Sport Utility Vehicle.

Lambo-CEO Stefano Domenicali:

„Der Lamborghini Urus ist ein visionärer Ansatz, bei dem die Lamborghini DNA im vielseitigsten Fahrzeugkonzept, dem SUV, zum Tragen kommt. Der Urus hebt den SUV auf eine bisher unbekannte Ebene, die des Super SUV. Es handelt sich um einen waschechten Lamborghini in Bezug auf Design, Leistung, Fahrdynamik und Emotionen und ist gleichzeitig alltagstauglich in jeder Situation. Der Urus passt als Hochleistungsfahrzeug perfekt in die Lamborghini Familie. Er ist das Ergebnis intensiver Entwicklung und hoher technischer Kompetenz, um eine neue Fahrzeugklasse zu schaffen: ein Super SUV, das neue Möglichkeiten eröffnet, für unsere Marke und für unsere Kunden.“

Lamborghini Urus 2018: Der Stier für’s Gelände

Selbst offroad soll der Urus eine gute Figur machen. Dafür spendiert Lambo - freilich gegen Aufpreis - ein spezielles Offroad-Paket. Samt Unterfahrschutz und metallverstärkten Stoßfängern. Sowie zwei zusätzlichen Fahrmodi speziell für das Gelände: Terra und Sabbia. So garantiert das Super SUV selbst auf Sand oder Kies beste Traktion. Apropos: Insgesamt stehen fünf Modi parat. Neben Terra und Sabbia obendrein Neve (Schnee), Sport sowie Corsa. Diese stimmen vor allem das Torque Vectoring auf den aktuellen Untergrund ab. Aber auch Motorsound und Co. Alles einstellbar über den „Tamburo“ Schalter auf der Mittelkonsole. Im Fazit jedenfalls kommt der Lamborghini Urus bei unter 2.200 kg Leergewicht auf ein Leistungsgewicht von satten 3,38 kg pro PS. Mehr bietet in dieser Klasse kein Modell. Aber wie gesagt: ein normaler SUV ist der Urus eh nicht.

Das gilt auch beim Bremsen. Dank Bremsscheiben aus Carbon-Keramik steht der Auerochse bei 100 km/h nach 33,7 Metern. Ansonsten verfügt der Urus über permanenten Allrad, Allradlenkung, ein automatisiertes 8-Gang Getriebe, Differenziale von, hinten und quasi in der Mitte. Außerdem ist der Urus als erster Lambo überhaupt mit einer aktiven elektromechanischen Wankstabilisierung versehen. Die reduziert die typische Seitenneigung in Kurven, verbessert somit das Handling. Optisch erinnert wieder einiges an den Urahn, den Lamborghini LM002 von 1986 bis 1993. Zum Beispiel das Verhältnis von Karosserie und Fenstern in zwei zu eins. LED Scheinwerfer oder Armaturenbrett zeigen wieder Lambos typische Y-Form.

Lamborghini Urus 2018: Platz für bis zu 5 Personen

Platz bietet der auf 21- bis 23-Zöllern rollende Urus übrigens für bis zu fünf Personen. Die haben dank 3.003 mm Radstand massig Raum. Das gilt auch für das Gepäck. Nicht gerade typisch für Lambo schluckt der Kofferraum 616 bis 1.596 Liter. Innen gibt es Holz, Carbon, Alu, Leder, Alcantara. Vorn außerdem spezielle DNA Memory Sportsitze samt Heizung und 12-facher Einstellung. Mit dem Lamborghini Infotainment System III (kurz LIS) sind typische Onlinedienste für Navi und Co an Bord. Außerdem Touchscreen, zwei Bildschirme, Telefon, Bluetooth, Sprachsteuerung und und und. Smartphones sind per Apple CarPlay, Android Auto oder (für China) Baidu-Carlife eingebunden. Ein Soundsystem bringt acht Lautsprecher mit. Als Option steht zudem ein Highend System von Bang & Olufsen parat. Mit 3D Sound, 1.700 Watt und 21 Lautsprecher. Im Handel steht der Lamborghini Urus 2018 schließlich zum nächsten Frühjahr (2018). Und zwar ab 171.429 Euro - plus Steuern. In Deutschland also ab 204.000,51 Euro.

Datenblatt Lamborghini Urus 2018

Motor & Antrieb:

  • Motor: V8 Benziner in 90° und Biturbo Twin-Scroll
  • Hubraum: 3.996 cm
  • Ventile pro Zylinder: 4
  • Leistung: 478 kW/650 PS bei 6.000 U/min
  • Drehmoment: 850 Nm bei 2.250 – 4.500 U/min
  • Antrieb: Allrad samt Vorderachs-, Zentral- & Hinterachsdifferenzial mit Torque Vectoring
  • Getriebe: 8-Gang Automatik

Fahrleistungen:

  • Höchstgeschwindigkeit: 305 km/h
  • 0 - 100 km/h: 3,6 s
  • 0 - 200 km/h: 12,8 s
  • Verzögerung 100 - 0 km/h: 33,7 m
  • Wendekreis: 11,8 m
  • Verbrauch komb.: 12,7 l/100 km
  • CO2 komb.: 290 g/km

Abmessungen & Gewichte:

  • Länge: 5.112 mm
  • Breite: 2.016 mm (ohne Spiegel)
  • Höhe: 1.638 mm
  • Radstand: 3.003 mm
  • Spur: 1.695 mm/1.710 mm (vorn/hinten)
  • Bodenfreiheit: 158 mm – 248 mm
  • Leergewicht: unter 2.200 kg
  • Tank: 85 l
  • Gepäckraum: 616 – 1.596 l
  • Preis: ab 171.429 Euro netto

Bild & Video: Lamborghini

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.