Corvette C8 2019: Mittel- statt Frontmotor & 700 PS

Seit 2013 steht die aktuelle Corvette C8 im Handel. Der Renner geht somit schon in sein fünftes Jahr. Entsprechend naht die Wachablösung. Erste Infos zur Corvette C8 2019 gibt es sogar schon vorab.

Corvette ZR1 2018

Heckantrieb, Frontmotor, ein V8 mit anständig Hub sowie brutaler Power und das alles zu einem durchaus moderaten Preis. Zumindest im direkten Vergleich zur europäischen Konkurrenz. Das ist kurz und knapp die Tradition der legendären Corvette. Tatsächlich waren die sieben Generationen des US-Sportlers bisher eher Evolution statt Revolution. Doch das dürfte sich ändern - mit der neuen Corvette C8 2019. Statt Front- kommt der Ami mit einem Mittelmotor. Der Small Block grummelt also künftig hinter statt vor den Passagieren. Beim V8 bleibt es natürlich, dafür spendiert GM einen Biturbo. Mit bis zu 700 Pferden.

Corvette C8 2019: V8 & Heckantrieb bleiben

Zum Vergleich: Die jüngst vorgestellte ZR1 2018 kommt auf 766 PS. Allerdings stellt die auch das (neue) Topmodell der aktuellen Vette. Das Basismodell Corvette C7 Z06 stemmt dagegen 659 PS. Übrigens bei einem satten Drehmoment von 881 Nm (ZR1: 969 Nm). Mit den 700 Pferden würde die Corvette C8 2019 jedenfalls Ford GT und ebenso Ferrari 488 schlagen. Einen Prototyp soll GM übrigens schon im Test haben. Kein Wunder, denn angeblich steht die Premiere der neuen Vette schon die Tage auf der NAIAS 2018 (13. bis 18. Jan.) in Detroit an. Auf den europäischen Markt rollt die Vette aber wohl erst 2019. In den USA dürfte der Start dagegen schon 2018 sein.

Fakt ist: Mit dem neuen Mittelmotor-Konzept ist der Renner deutlich leichter abzustimmen und zu handeln. Die Front der C8 fällt natürlich entsprechend kürzer aus. Dafür das Heck wieder länger. Gerüchte besagen außerdem einen kleineren V6-Turbo. So will General Motors seinen Sportler preislich (noch) attraktiver machen. Zumal dis Amis so auf CO2 Vorschriften reagieren könnten. Via Aluminium soll der Sportwagen zudem abspecken. Carbon sei dagegen aus Kostengründen weniger eine Alternative.

Bild: General Motors