Nissan GT-R50 by Italdesign: Prototyp zum 50ten

Ganze 50 Jahre feiert der Nissan GT-R im aktuellen Jahr. Logisch, das die Japaner das große Jubiläum von „Godzilla“ gebührend würdigen - mit einem Prototypen. Und zwar mit dem Nissan GT-R50 by Italdesign...

Nissan GT-R50 by Italdesign 2018

Ein superexklusiver Sportwagen? Den zeigte Nissan gerade auf dem legendären Goodwood Festival of Speed und zwar mit dem Nissan GT-R50 by Italdesign. Mit diesen feiern die Japaner das 50. Jubiläum ihrer Sportwagenikone. Außerdem auch noch 50 Jahre Italdesign. Entwicklung, Konstruktion und Produktion erfolgte daher bei der bekannten Designschmiede in Turin. Exterieur und Interieur stammt wiederum von Nissan Design Europe (London) sowie Nissan Design America. Basis stellt natürlich der Nissan GT-R Nismo, dessen Design allerdings noch mal „proaktiv“ überarbeitet ist.

Nissan GT-R50 by Italdesign: Optik

Optisch fällt der exklusive Renner mit einem markanten goldenen Element auf, dass sich über die gesamte Front des GT-R zieht. Mittendrin: Kühler und Logo. Schräg darüber: extrem schmale Scheinwerfer mit LEDs, die sich quasi um die Ecke erst nach außen, dann nach oben in die Radkästen ziehen. Die Motorhaube zeigt ausgeprägte Sicken. Das Heck fällt wieder mit großen goldenen Applikationen auf. Außerdem mit einem längeren und tieferen Fenster. In der Seite scheint das Dach tiefer, tatsächlich ist dieses 54 mm abgesenkt. Die Lufteinlässe hinter den Vorderrädern sollen an Samurai-Schwerter erinnern, Goldeinlagen heben diese zusätzlich hervor. Abgerundet ist der neue Look von Godzilla schließlich mit fetten 21-Zöllern in Liquid Kinetic Grey.

Im Interieur zeigt der exklusive GT-R schließlich zwei unterschiedliche Carbon-Muster an Mittelkonsole, Instrumententafel und Türverkleidung. Die Sitze sind jeweils schwarz mit feinstem und selbstredend italienischem Leder sowie Alcantara bezogen. Instrumententafel, Türen und den vom Rennsport inspirierten Ganghebel zieren erneut goldene Akzente. Nabe und Speichen des Lenkrads sind aus Carbon, der unten abgeflachte Kranz wieder mit Alcantara bezogen.

Nissan GT-R50 by Italdesign: Motor

Als Antrieb dient natürlich der bekannte Sechszylinder mit 3,8 Litern Hub und zwei Turbos. Das Aber folgt prompt, denn der Sechsender ist seitens der Motorsport-Tochter Nismo noch mal deutlich geschärft. Dank diverser Eingriffe wie einen optimierten GT3-Turbolader und größeren Ladeluftkühlern stemmt der handgefertigte V6 nun geschätzte 530 kW bzw. 720 Pferde bei 780 Nm. Modifiziert sind zudem Kurbelwelle, Kolben, Pleuel und Lager, Hochleistungs-Kolbenöldüsen, Nockenwellen-Profile, Einspritzdüsen sowie Zünd-, Ansaug- und Abgassystem.

Nissan GT-R50 by Italdesign 2018

Gepaart ist der Sechsender schließlich mit einer verstärkten und sequenziellen 6-Gang Doppelkupplung, stärkeren Differenzialen und Antriebswellen. Die Kraftübertragung erfolgt neuerdings auf alle vier Räder. Apropos: Besohlt ist der Sportler mit Michelin Pilot Super Sport Gummis in 255/35 vorn und 285/30 hinten. Die Aufhängung ist mit dem stufenlos einstellbaren Dämpfersystem BILSTEIN DampTronic® I optimiert. Verzögerung garantieren Sechskolbenbremsen vorn und Vierkolbenbremsen hinten von Brembo, deren Bremssättel hinter den Felgen knallig rot hervorlugen.

Nissan GT-R50 by Italdesign Kleinserie

Der große Clou kommt zum Schluss. Angeblich plant Nissan in Zusammenarbeit mit Italdesign eine Kleinserie des Renners. Maximal 50 Stück des Nissan GT-R50 by Italdesign sollen für rund 900.000 Euro erhältlich sein. Alle natürlich ganz individuell auf den Käufer zugeschnitten. Konkrete Fahrdaten sind dennoch keine bekannt.

Nissan GT-R50 by Italdesign Datenblatt

  • Länge: 4.784 mm (GT-R Nismo: 4.690 mm)
  • Breite: 1.992 mm (GT-R Nismo: 1.895 mm)
  • Höhe: 1.316 mm (GT-R Nismo: 1.370 mm)
  • Radstand: 2.780 mm (unverändert)
  • Motor: VR38DETT von Nismo
  • Hubraum: 3,8 l
  • Leistung: 530 kW/720 PS (geschätzt) bei 7.100 U/min
  • Drehmoment: 780 Nm (geschätzt) bei 3.600-5.600 U/min
  • Antriebsstrang: Front-Mittelmotor / Transaxle ATTESA E-TS Allradantrieb
  • Getriebe: verstärktes sequenzielles Transaxle 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
  • Aufhängung: Bilstein DampTronic® I Dämpfersystem
  • Bremsen: Brembo mit zweiteiligen gebohrten Scheiben
  • vorn: Sechskolben-Monoblock-Sattel; 390 x 32,6 mm
  • hinten: Vierkolben-Monoblock-Sattel; 380 x 30 mm
  • Räder: 21 x 10J Zoll vorn, 21 x 10,5J Zoll hinten
  • Reifen: Michelin Pilot Super Sport 255/35 R21 (VA) & 285/30 R21 (HA)

Bilder & Video: Nissan