• warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /var/www/web130/htdocs/includes/unicode.inc on line 349.

Seat Leon Cupra R ST von Abt: 350 Pferde & 440 Nm

Zum Abschied des Leon III stellte Seat unlängst ein bärenstarkes Sondermodell vor: den Seat Leon Cupra R ST. Eben diesen schärft Abt nun noch mal nach. Das Ergebnis: 350 spanische Edelrösser sowie 440 Nm.

Seat Leon Cupra R ST von Abt

300 PS, dazu viel Carbon und Kupfer, so rollte Seat zum April den Leon Cupra R ST zum Händler. Die 300 Pferde waren Abt allerdings noch nicht genug. Also besserte der Tuner nach. Und zwar richtig. Satte 350 PS (257 kW) stemmt die Abt-Version und damit so viel wie ein TCR-Renner. Die Variante von Abt liefert jedenfalls noch mal 17 Prozent mehr Bumms als der selbst schon mehr als potente Serien-Kombi. Der Tuner verbaut hierzu übrigens lediglich sein Zusatzsteuermodul Abt Engine Control. Dieses steigert nebenbei auch noch das maximale Drehmoment von 400 auf 440 Nm. Gepaart mit 4Drive Allrad sowie DSG rennt der Seat Cupra Leon R ST von Abt so in glatten fünf Sekunden von null auf Tempo 100. Schluss mit Vortrieb ist bei 260 Sachen.

Seat Leon Cupra R ST von Abt liegt tiefer...

Außerdem legt Abt seine Version des Power-Kombis mittels hauseigenen Fahrwerksfedern vorn um 20 bzw. hinten um 15 mm tiefer. So gewinnt der Seat Leon Cupra R ST von Abt noch mal einen Tick mehr Dynamik speziell in Kurven. Auch die serienmäßigen 19-Zöller ersetzt der Tuner durch einen Satz hauseigener Felgen vom Typ GR in 20 Zoll. Optisch fallen diese mit zehn sich zum Felgenhorn hin gabelnden Speichen und ihrem stark konkaven Design auf. Davon ab sind die Felgen in matt oder glossy black erhältlich.

Die 350 Pferde teilt sich der Seat Leon Cupra R ST von Abt übrigens mit dem bereits 2018 vorgestellten Cupra Ateca Abt. Der Leon Cupra R ST ist also schon der zweite Coup des Tuners.

Bild: Abt Sportsline